MuleSoft ermöglicht es Geschäftsteams, mit MuleSoft Composer digitale Innovationen schneller bereitzustellen

MuleSoft Composer für Salesforce ermöglicht es, Apps und Daten ganz einfach mit Salesforce zu verknüpfen und schnell vernetzte Erlebnisse zu schaffen.

Geschäftsnutzer können jetzt ohne jeglichen Programmieraufwand Daten abrufen und Integrationen automatisieren.

Mit den neuen vorkonfigurierten NetSuite-, Slack- und Workday-Konnektoren lassen sich Produktivität, Zusammenarbeit und Mitarbeiterzufriedenheit weiter verbessern.

SAN FRANCISCO, 10. März 2021 – MuleSoft, der Anbieter der weltweit führenden Plattform für APIs und Integrationen, stellte heute MuleSoft Composer vor. Die Lösung ermöglicht es, ganz einfach Apps und Daten zu integrieren und digitale Innovationen schneller bereitzustellen. MuleSoft Composer für Salesforce ist die erste allgemein verfügbare Composer- und die einzige in die Salesforce UI eingebettete Integrationslösung. Sie basiert auf der bewährten Anypoint Platform™ und ermöglicht es Unternehmensteams, Integrationen in Salesforce und andere Systeme auf sichere Weise zu automatisieren. So lassen sich ohne jeglichen Programmieraufwand schnell digitale Projekte starten und vernetzte Erlebnisse schaffen. 

MuleSoft Composer für Salesforce

Mit MuleSoft Composer für Salesforce lassen sich Integrationen direkt über die Salesforce Admin-Konsole automatisieren.

Datensilos als Wachstumsbremse

Im letzten Jahr erfolgten laut McKinsey & Company 58 % der Kundeninteraktionen über digitale Kanäle. Aus diesem Grund wird es für Organisationen immer wichtiger, digitale Kundenerlebnisse bereitzustellen. Dies ist jedoch nur mit dem nötigen Zugriff auf Daten möglich – und in vielen Unternehmen sind diese Daten in verschiedenen Systemen isoliert, auf die nur die IT-Abteilung Zugriff hat. In der Salesforce Studie Trends in Workflow Automation gaben 82 % der Geschäftsnutzer an, dass sie angesichts der zunehmenden Anzahl digitaler Projekte Zugriff auf Daten und IT-Funktionen benötigen, um produktiv arbeiten zu können. Und für 95 % der IT-Leiter hat die Automatisierung Priorität.

Aufgrund der steigenden Kundenerwartungen müssen Mitarbeiter in der Lage sein, auf die erforderlichen Daten zuzugreifen und Integrationen zu automatisieren. Nur so können mehr digitale Projekte erfolgreich abgeschlossen und vernetzte Erlebnisse geschaffen werden. 59 % der Geschäftsnutzer gaben im Bericht State of Business and IT Innovation an, dass isolierte Apps und Daten das Unternehmenswachstum hemmen und sich negativ auf den Umsatz und das Kundenerlebnis auswirken.

Höhere Produktivität und Geschwindigkeit durch automatisierte Integrationen

MuleSoft Composer für Salesforce bietet Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden. Darüber hinaus können sie durch die Automatisierung von Integrationen in gängige Systeme direkt über Salesforce schneller vernetzte Erlebnisse schaffen. Dank vorkonfigurierter Konnektoren für NetSuite, Salesforce, Workday, Slack, Google Sheets und Tableau lassen sich Apps und Daten sicher integrieren und Abläufe automatisieren:

  • Vertriebsaktivitäten straffen: Salesforce Administratoren können mithilfe von Automatisierungs-Workflows für NetSuite und Salesforce Order-to-Cash-Prozesse optimieren und die Effizienz im Vertrieb steigern. Mit dem Tableau-Konnektor können Vertriebsdaten ganz einfach visualisiert werden.
  • Zusammenarbeit fördern: Ob Vertriebsberichte oder Service-Updates – Vertriebs- und Kundenservice-Teams können Daten aus den unterschiedlichsten Systemen wie der Salesforce Sales Cloud, Slack und Google Sheets verknüpfen und von überall aus zusammenarbeiten.
  • Mitarbeiterzufriedenheit steigern: Durch die automatische Aktualisierung von Mitarbeiterprofilen und Gehaltsabrechnungen in Workday, NetSuite und Salesforce wird das Onboarding neuer Mitarbeiter beschleunigt. 

Konnektoren in MuleSoft Composer für Salesforce

Dank verschiedener Konnektoren, mit denen im Handumdrehen eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden sowie Integrationen erstellt werden können, lassen sich Projekte schnell starten.

Stellungnahmen

  • Mary Ahmad, Senior Director of Omnichannel and Operations bei ASICS Digital: „ASICS erweitert seine globale Präsenz durch die weltweite Bereitstellung eines nahtlosen Omnichannel-E-Commerce-Erlebnisses für vier wachsende Marken. Unsere Unternehmensteams können mit MuleSoft Composer in neuen digitalen Kanälen personalisierte Kundenbeziehungen aufbauen und neue Umsatzquellen erschließen – ohne Zeit mit der Integration von Auftrags- und Produktmanagementsystemen zu verschwenden.“
  • Shri Ballal, CTO bei WatchBox: „Unser Ziel bei WatchBox, dem weltweit führenden Anbieter gebrauchter Luxusuhren, besteht darin, durch die Vernetzung von Vertriebs-, Kundenservice-, Marketing- und IT-Teams nahtlose und effiziente Transaktionen zu ermöglichen. MuleSoft bietet uns die nötige Skalierbarkeit und Flexibilität. Alle Mitarbeiter sind in der Lage, auf Daten zuzugreifen und Abläufe zu automatisieren, z. B. den Austausch von Informationen zu Kundentransaktionen zwischen der Salesforce Commerce Cloud, Sales Cloud, Marketing Cloud, Tableau und Legacy-Systemen. Datensicherheit und Governance hingegen fallen weiterhin in den Verantwortungsbereich unseres IT-Teams.“
  • Larry Quinlan, Global CIO bei Deloitte: „Immer häufiger übernehmen IT- und Geschäftsbereiche gemeinsam die Verantwortung für Technologie. Dadurch werden Kunden besser unterstützt und Innovationen gefördert. Diese Zusammenarbeit zwischen IT- und geschäftlichen Teams ist heute wichtiger denn je, um Technologie sicher einsetzen und skalieren zu können sowie den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus zu sein.“
  • Meir Amiel, CPO bei MuleSoft: „Unabhängig von Unternehmensfunktion und Branche schaffen unsere Kunden neue Mitarbeiter-, Partner-, Kunden- und Produkterlebnisse. Mit MuleSoft Composer können alle Mitarbeiter eines Unternehmens – von IT- bis hin zu geschäftlichen Teams – mit nur wenigen Klicks auf Apps und Daten zugreifen. Es ist kein Programmieraufwand erforderlich, und die Sicherheit und Governance bleiben gewährleistet.“

Zusätzliche Informationen

  • Hier erfahren Sie, wie Sie mit MuleSoft Composer for Salesforce Apps und Daten schnell und einfach mit Salesforce verknüpfen können – und zwar direkt über die Salesforce UI. 
  • In der nächsten Ausgabe von Leading Through Change zeigen wir Ihnen, wie WatchBox dank eines vernetzten Kundenerlebnisses seine globale Präsenz erweitert und den Umsatz angekurbelt hat. 
  • Im neuen Salesforce Bericht Trends in Workflow Automation erfahren Sie, warum Organisationen auf Workflow-Automatisierung setzen, um den steigenden Anforderungen von Mitarbeitern und Kunden gerecht zu werden. 
  • Wenn Sie wissen möchten, wie Organisationen in aller Welt die digitale Transformation vorantreiben, laden Sie den aktuellen Connectivity Benchmark Report herunter.
  • Auf Trailhead erfahren Sie, warum Integrationen für den Erfolg von Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind.

Preise und Verfügbarkeit

  • MuleSoft Composer für Salesforce ist ab dem 15. März 2021 allgemein verfügbar.
  • Die Konnektoren für NetSuite, Salesforce, Workday, Slack, Google Sheets und Tableau sind ebenfalls ab März 2021 erhältlich.

Über MuleSoft, ein Salesforce-Unternehmen

MuleSoft, der Anbieter der weltweit führenden Plattform für APIs und Integrationen, ermöglicht es Unternehmen, ganz einfach Apps und Daten zu integrieren und schneller vernetzte Erlebnisse zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.mulesoft.com/de.

Über Salesforce

Salesforce, der globale Marktführer im CRM-Bereich, unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche bei der digitalen Transformation und ermöglicht die Schaffung einer 360-Grad-Sicht auf den Kunden. Weitere Informationen über Salesforce (NYSE: CRM) finden Sie unter www.salesforce.com.

MuleSoft ist eine eingetragene Marke von MuleSoft, Inc., einem Salesforce Unternehmen. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Unveröffentlichte Dienste oder Funktionen, auf die in dieser oder anderen Pressemitteilungen bzw. in öffentlichen Ankündigungen Bezug genommen wird, sind derzeit nicht verfügbar und werden möglicherweise nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht bereitgestellt. Daher sollten Kunden ihre Kaufentscheidung beim Erwerb von Salesforce Anwendungen nur auf die bereits verfügbaren Funktionen stützen. Salesforce hat seinen Hauptsitz in San Francisco und betreibt Niederlassungen in Europa und Asien. Das Unternehmen wird an der New Yorker Börse unter dem Symbol „CRM“ gehandelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.salesforce.com oder unter der Telefonnummer 1-800-NO-SOFTWARE.

Unter www.deloitte.com/us/about finden Sie detaillierte Informationen zur rechtlichen Struktur von Deloitte.